Chat with us, powered by LiveChat
AUTORISIERTES ORIGINALPRODUKT
VERSAND INNERHALB VON 24H
SUPPORT PER CHAT, EMAIL UND TELEFON
KOSTENLOSE HOTLINE +43 720 022932
 
MICROSOFT WINDOWS SERVER 2012 DEVICE CAL

MICROSOFT WINDOWS SERVER 2012 DEVICE CAL

€ 14,95 *

inkl. MwSt.

Sofort versandfertig, Lieferzeit 24h


Sind Sie Geschäftskunde
oder haben rechtliche Fragen?

Ich bin für Sie da.


Kadir Aydin

Microsoft Licensing Professional (MLP)

Gebrauchte Device CALs für Microsoft Windows Server 2012 kaufen Um sowohl die in den Versionen...mehr
Produktinformationen "MICROSOFT WINDOWS SERVER 2012 DEVICE CAL"

Gebrauchte Device CALs für Microsoft Windows Server 2012 kaufen

Um sowohl die in den Versionen Microsoft Windows Server 2012 verfügbaren Funktionen – die bei Wiresoft in den Editionen Standard und Datacenter erhältlich sind – nutzen zu können, ist neben einer entsprechenden Serverlizenz pro Endgerät auch eine Clientzugriffslizenz notwendig: die Windows Server 2012 Device CAL. Damit werden dem registrierten Windows-fähigen Computer (PC, Laptop, Tablet) die entsprechenden Zugriffsrechte erteilt, der dann von Mitarbeitern auch abwechselnd genutzt werden kann.

Denn im Microsoft Lizenzmanagement ist die Serverlizenz für Windows Server 2012 von der Zugriffslizenz abgetrennt, so dass diese Nutzungsrechte in Form einer Device CAL zusätzlich erworben werden müssen. Nur ein darüber registriertes Endgerät wird autorisiert, auf die Windows Server-Funktionen zuzugreifen.

Device CALs für Windows Server 2012 werden bei Wiresoft preisgünstig als Gebrauchtsoftware angeboten. Gebrauchtsoftware-Zugriffslizenzen unterscheiden sich in den Nutzungsmöglichkeiten nicht von vergleichbaren noch ungenutzten des Microsoft Volumenlizenzprogramms – welche dort auch nicht mehr erhältlich sind. Gebrauchte Device CALs können hier zudem bereits ab einer einzelnen Clientzugriffslizenz erworben werden – was die flexible, bedarfsgerechte Lizenzierung von Endgeräten ermöglicht, die auf Windows Server 2012 zugreifen. Die Windows Server 2012 Device CAL kann außerdem auch dafür eingesetzt werden, um die Dienste eines Servers zu nutzen, der mit einer Windows Server 2012 R2 Lizenz ausgestattet ist.

Gebrauchte Device CALs für die Nutzung aller Windows Server 2012 Dienste

Mit den von Wiresoft als Gebrauchtsoftware angebotenen Device CALs für die Windows Server 2012 Version, den Nachfolger von Windows Server 2008 R2, stehen über ein entsprechendes Endgerät Daten auch in der Cloud zur Verfügung usw. – mehr dazu im Folgenden.

Überblick zu den Funktionalitäten, die mit einer Device CAL für Windows Server 2012 / R2 in den Editionen Datacenter und Standard zur Verfügung stehen

Microsoft Windows Server 2012 ist die Nachfolge-Version von Windows Server 2008 R2 und die Server-Version von Windows 8. Sie unterscheidet sich zuerst einmal durch die komplette Überarbeitung des Taskmanagers, dabei werden laufende Anwendungen in Kategorien eingeteilt und für eine bessere Performance werden nicht aktive angehalten. Windows Server 2012 enthält sowohl in der Standard- wie auch in der Datacenter-Edition eine aktualisierte Version von Hyper-V, der Virtualisierungsplattform für skalierbare, virtuelle Switches, mit Hyper-V-Replica zur Verteilung virtueller Server auf mehrere Hosts.

Die Server Version 2012 R2 bietet außerdem auch Features wie UEFI Boot von VMs, eine schnellere Live-Migration und Erweiterbarkeit auf mehrere Standorte sowie die automatische Aktivierung von Windows in VMs der 2. Generation. NTFS wurde durch das neue Dateisystem ReFS ergänzt – speziell für die Speicherung auf Dateiservern. Die Unterstützung von SMB 3 gewährleistet den schnelleren wie auch stabileren Zugriff auf Dateifreigaben, ebenso auch Beschleunigungsfunktionen wie RDMA oder den Einsatz von parallelen TCP-Verbindungen zwischen Client und Server durch SMB Multichannel. Zusätzlich zu den Sicherheitsrichtlinien von Active Directory regelt Dynamic Access Control den Zugriff auf Dateien, PowerShell 3.0 ermöglicht außerdem mit Web Access die Konfiguration über einen Webbrowser sowie die direkte Ausführung von Windows Workflow-Foundation.

Device CALs für Windows Server 2012 auch für die Version Windows Server 2012 R2 verwendbar

Im Unterschied zu anderen Versionen von Windows Server kann mit einer Device CAL für Windows Server 2012 auch die nächsthöhere Version – Windows Server 2012 R2 – genutzt werden, welche einige Verbesserungen und Erweiterungen enthält.

Wiresoft bietet auch beide Server-Versionen als Gebrauchtsoftware jeweils in der Standard- und Datacenter-Edition an; diese unterscheiden sich in dem unterschiedlichen Grad an Virtualisierung.

Das Microsoft Lizenzmanagement mit CALs

Parallel zum Release von Windows Server 2012 hat Microsoft auch sein Lizenzierungsmodell angepasst: Je nach gewählter Edition kann der Server z.B. nach Cores lizenziert werden, wobei keine ergänzenden Device CALs erforderlich sind, oder der Server selbst, wobei hier zusätzliche die jeweils benötigte Anzahl von Clientzugriffslizenzen anfällt. Dieses Modell der Zugriffslizenzierung mit CALs stellt für kleinere und mittlere Unternehmen häufig die günstigere Alternative dar.

Welche CAL-Typen gibt es für die Windows Server 2012 Editionen Standard und Datacenter?

Bei der Clientzugriffslizenzierung für Windows Server 2012 stehen zwei CAL-Typen zur Verfügung:

  • Device CAL für Windows Server 2012 – für ein einzelnes Endgerät (z.B. PC, Laptop, Tablet)
  • User CAL für Windows Server 2012 – für einen einzelnen Nutzer

Die Windows Serverlizenz muss wie erwähnt durch solche Device CALs oder User CALs ergänzt werden, damit darüber erst die jeweiligen Zugriffsrechte erteilt werden. Die CALs enthalten außer den Zugriffsrechten für die Client/Server-Umgebung von Windows Server 2012 / R2 keine weitere Software.

Welche Unterschiede gibt es bei Device CALs und User CALs für Windows Server 2012?

Device CALs unterscheiden sich von User CALs für Windows Server 2012 nur darin, in welcher Form die Zugriffsberechtigung für den Windows Server erteilt wird: Die Device CAL stattet ein bestimmtes Windows-fähiges Endgerät mit Zugriffsrechten auf den Server und die verfügbaren Dienste und Daten aus, jeder Mitarbeiter, der Zugriff auf dieses Endgerät hat, kann dann dieses dazu nutzen; z.B. kann dieser Computer dann im Schichtbetrieb abwechselnd genutzt werden. Handelt es sich dabei nicht um einen stationären Computer am Arbeitsplatz, sondern um ein Laptop oder Tablet, dann können die Server-Dienste auch lokal unabhängig genutzt werden, z.B. unterwegs oder im Homeoffice.

In einer Arbeitssituation, in der die Mehrzahl der Nutzer abwechselnd verschiedene Endgeräte nutzt, bietet hingegen die User CAL mehr Möglichkeiten.

Verfügbarkeit und Preisvorteil von gebrauchten Device CALs für die Windows Server 2012 Editionen Standard und Datacenter

Für viele Unternehmen und Organisationen, die z.B. aus Kostengründen nicht die aktuellste Windows Server-Version einsetzen, sind gebrauchte Device CALs nicht nur eine ökonomische Lösung, um Endgeräte mit einer Server-Zugriffslizenz für Windows Server auszustatten, sondern auch eine Möglichkeit, um weiterhin ältere CAL-Versionen einzusetzen, die von Microsoft und Händlern nicht mehr neu angeboten werden, hier ist Gebraucht-Software von Wiresoft die geeignete Lösung, um z.B. bestehende Zugriffslizenzen für Endgeräte zu ergänzen.

Im nachfolgenden Überblick finden Sie noch einmal alle Vorteile und Besonderheiten von gebrauchten Device CALs zusammengefasst.

Wie können gebrauchte Device CALs für Windows Server 2012 in den Editionen Standard und Datacenter genutzt werden?

Mit der gebrauchten Device CAL stehen jeweils die unterschiedlichen Skalierungsmöglichkeiten der Windows Server 2012 Editionen Standard und Datacenter zur Verfügung, das heißt: Mit einer Device CAL für die Standard Edition kann zwar auch die Datacenter Edition von Windows Server 2012 bzw. R2 genutzt werden – jedoch steht dann nur die typische Standard-Funktionalität zur Verfügung. Mit einer Device CAL für die Datacenter Edition und ihrem erweiterten Umfang ist zwar auch der Zugriff auf einen Windows Server 2012 / R2 in der Standard Edition möglich, jedoch steht dabei nur deren eingeschränkte Funktionalität zur Verfügung.

Bei Device CALs für Windows Server 2012 auch auf Versionskompatibilität achten

Die Device CAL für Windows Server 2012 berechtigt zum Zugriff sowohl auf Windows Server 2012 sowie die nächsthöhere Version 2012 R2, damit sind jedoch keine Zugriffsrechte für höhere Server-Versionen verbunden, wie z.B. 2016, es ist also kein Upgrade enthalten. Ältere Windows Server-Versionen wie 2008 bzw. 2008 R2 können damit aber genutzt werden (Downgrade).

Beim Kauf von Device CALs für eine Windows Server 2012 Edition sollte daher auch auf die Kompatibilität zwischen der bestehenden Windows Serverlizenz und den gewählten Clientzugriffslizenzen geachtet werden.

Was ist bei dem Einsatz einer gebrauchten Device CAL zu Windows Server 2012 noch zu beachten?

Auch bei gebrauchten Device CALs gelten die Microsoft Lizenzbestimmungen: Sobald mit der Device CAL für Windows Server 2012 ein bestimmtes Endgerät registriert ist, kann diese Clientzugriffslizenz nicht mehr auf ein anderes übertragen werden. Außerdem ist es prinzipiell ausgeschlossen, den CAL-Typ zu ändern und dabei eine Device CAL als User CAL zu nutzen, um damit einen Mitarbeiter persönlich zu registrieren.

Diese Bestimmungen des Microsoft Lizenzmanagements haben unter anderem den Zweck, den unbefugten Zugriff auf den lizenzierten Windows Server 2012 verhindern, wodurch die Daten sowie die Sicherheit bei der Kommunikation in einem Unternehmen besser geschützt werden sollen.

Der Einsatz von gebrauchten Device CALs für Microsoft Windows Server 2012

Je nach Organisation oder Firma bieten die beiden Typen von Clientzugriffslizenzen sowohl flexiblere Nutzungsmöglichkeiten wie auch die kostengünstigere Lizenzierung. Um den richtigen CAL-Typ herauszufinden, ist neben der erforderlichen Anzahl der lizenzierten Mitarbeiter auch die Zahl der verwendeten Endgeräte, über die auf den Windows Server zugegriffen wird, entscheidend. Device CALs bieten gerade dann einen größeren Vorteil, wenn verschiedene Nutzer regelmäßig ein bestimmtes Endgerät – auch lokal unabhängig – nutzen, um auf die Windows Server 2012 Dienste zuzugreifen.

Die beste Voraussetzung für den Kauf von gebrauchten CALs ist daher die genaue Kenntnis der typischen Workflows. In der beschriebenen Beispiel-Situation ist die Lizenzierung mit gebrauchten Device CALs vorteilhafter und daher auch kostengünstiger, weil weniger Clientzugriffslizenzen gekauft werden müssen. Für Ihre Beratung steht Ihnen hierzu das Wiresoft Team gerne zur Verfügung.

Was ist Wiresoft Gebrauchtsoftware von Device CALs für Microsoft Windows Server 2012?

Gebrauchte Device CALs für Windows Server 2012 sind bei Wiresoft einzeln erhältlich, die üblichen Lizenzstaffelungen von Microsoft greifen nicht; ansonsten unterscheidet sich Gebrauchtsoftware nicht von neuen Lizenzen durch irgendwelche Nachteile oder Einschränkungen – denn eine Software kann sich prinzipiell nicht abnutzen.

Woher stammen die gebrauchten Device CALs für Windows Server 2012 von Wiresoft?

Gebrauchte Device CALs für Windows Server 2012, die bei Wiresoft angebotenen sind Original-Lizenzen und Bestandteil einer Device-Volumenlizenz aus dem Microsoft Lizenzprogramm, die ein Unternehmen erworben und dann an Wiresoft verkauft hat. Nach dem Kauf können ganze Volumenlizenzen auch in Einzellizenzen aufgelöst werden, die resultierenden Single Device CALs werden dann als Gebrauchtsoftware bezeichnet und können wie eine neue Lizenz für die Registrierung eines Endgeräts verwendet werden.

Gebrauchtsoftware mit Käufersicherheit – auch bei Device CALs für Windows Server 2012

Beim Kauf von Wiresoft Gebrauchtsoftware – ob Device CALs für Windows Server 2012 oder andere CALs – haben unseren Kunden die gleichen Vorteile wie beim Kauf von neuen Lizenzen: Auch gebrauchte Device CALs bieten die Käufersicherheit mit Sofort-Download nach dem abgeschlossenen Kauf und der sofortigen Lizenz-Aktivierung mittels eines gültigen Volumenlizenzschlüssels.

Ist der Kauf und die Nutzung von gebrauchten Device CALs für Windows Server 2012 legal?

Nicht nur beim Kauf, sondern auch bei der Verwendung von gebrauchten Device CALs für Windows Server 2012 mit einem Endgerät können Wiresoft Kunden darauf vertrauen, dass sie damit keine gesetzlichen Bestimmungen verletzen: Die im Wiresoft Shop angebotenen gebrauchten Device-CALs für Windows Server 2012 – wie auch andere Clientzugriffslizenzen – stammen dabei aus dem Lizenzbestand von Unternehmen. Deshalb liegt beim Handel mit gebrauchten Device CALs wie auch bei ihrer Verwendung die gültige Rechtsprechung zugrunde, welche beides ausdrücklich erlaubt; dieser Sachverhalt wurde durch mehrere Gerichtsurteile immer wieder bestätigt. Gebraucht-Software von Wiresoft zeichnet sich zudem durch den lückenlosen Nachweis aller Käufer durch Auditsicherheit aus!

Vorteile von Device CALs für Windows Server 2012 als Gebraucht-Software im Überblick

Gebrauchte Device CALs von Wiresoft sind nicht nur günstig für Windows Server 2012 erhältlich, sondern auch als Zugriffslizenzen für aktuellere sowie ältere Versionen von Server-Programmen im Shop erhältlich – dies gilt auch für andere Microsoft Server-Software sowie die entsprechenden Clientzugriffslizenzen.

Dadurch haben Sie die Gelegenheit, mit gebrauchten CALs von Wiresoft auch ältere Software-Bestände zu ergänzen, wodurch Kompatibilitätsprobleme beim parallelen Einsatz von unterschiedlichen Software-Versionen vermieden werden können, was letztendlich auch die Kosten für die Anschaffung von neuer Hardware vermeiden kann.

Zudem entfällt bei der Lizenzierung mit gebrauchten Device CALs die übliche Lizenzstaffelung, was bedeutet, dass Sie nur genau die Anzahl an Zugriffslizenzen kaufen können, die Ihrem tatsächlich Bedarf bei der Nutzung der Windows Server-Dienste entspricht.

Im Wiresoft Software-Shop für Gebrauchtsoftware finden Sie neben Device CALs für die ebenfalls erhältlichen Windows Server 2012 Editionen auch die jeweiligen User CALs. Das Wiresoft Gebrauchtsoftware-Angebot umfasst zudem viele weitere Microsoft Software-Programme – mit allen beschriebenen Vorteilen. Bei Fragen zur Lizenzierung mit Device CALs für MS Windows Server 2012 oder einem anderen Microsoft Produkt nutzen Sie gern unsere kompetente Beratung im Chat oder per E-Mail bzw. Telefon.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Kundenbewertungen für "MICROSOFT WINDOWS SERVER 2012 DEVICE CAL"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen